FANDOM


Steckbrief ::..

Name:
Klasse:
Ordnung:
Größe:
Gewicht:
Tempo:

Giraffa
Säugetier
Paarhufer
5,50 - 5,80 m
500 - 800 kg
max. 50 km/h


AllgemeinBearbeiten

Giraffen (Giraffa camelopardalis) sind mit einer Körpergröße von bis zu 5,5 m die höchsten lebenden Landtiere. Die Netzgiraffe ist die wohl bekannteste der insgesamt neun Unterarten; alle Giraffenarten sind Säugetiere, zählen zur Ordnung der Paarhufer und sind in ihrem Bestand gering gefährdet.

AussehenBearbeiten

Die Tiere zeichnen sich durch einen langen Hals sowie lange Beine aus, wobei die Vorder- länger als die Hinterbeine sind. An ihrem langen, schmalen Kopf befinden sich kleine, mit Haut bedeckte Hörner, Ohren und Augen sind verhältnismäßig groß. Markantestes Merkmal ist ihr braun-weiß gemustertes Fell.

LebensraumBearbeiten

Das südliche Afrika ist der natürliche Lebensraum der Giraffen. Sie bevorzugen trockene Savannen und offenes Waldland, das ihnen die nötige Grundlage zur erfolgreichen Nahrungssuche bietet.



NahrungBearbeiten

Als Pflanzenfresser gehören Akazienblätter und wilde Aprikosen, aber auch Triebe, verschiedene Früchte und andere Pflanzenteile zu ihren bevorzugten Nahrungsmitteln. Aufgrund ihres langen Halses erreichen sie Futterplätze, die anderen Säugetieren verwehrt bleiben. Ihre lange Zunge leistet beim Abstreifen von Blättern hervorragende Dienste.

VerhaltenBearbeiten

Jede Giraffe durchstreift im südlichen Afrika ein Gebiet von rund 160 qkm. In diesen Gebieten bilden sich lose Gruppen von bis zu 25 Einzeltieren. Sie kennen kein Revierverhalten, lediglich die Männchen klären in Kämpfen die Hierarchie. Die Tiere sind rund 12 Stunden am Tag aktiv und schlafen nachts im Stehen.

Fortplanzung

Die Weibchen paaren sich ausschließlich mit Männchen, die einen hohen Sozialstatus besitzen. Nach einer Tragezeit von meist 457 Tagen wird ein Kalb geboren; Zwillingsgeburten sind sehr selten. Das bis zu 70 kg schwere und 2 m hohe Jungtier wird von der Mutter 13 Monate lang gesäugt.

Feinde

Die natürlichen Feinde der Giraffen sind Löwen, Leoparden und Hyänen. Ihr Körperbau gestattet den Tieren jedoch vielfältige Verteidigungsmöglichkeiten. Ein Tritt mit ihren kräftigen Vorderbeinen reicht aus, um einen Löwen tödlich zu verletzen, ihre dicke Haut dient ebenfalls der Abwehr von Feinden.


Giraffe-2
Giraffen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki